Wie sollen Zahntechniker sich in die (fast) zahnlose Kundschaft hineinversetzen, wenn sie selbst noch alle Zähne beisammen haben?
Dass haben wir Azubis uns bei Wallerius gefragt.
Deswegen fertigen wir uns schon jetzt unsere dritten Zähne an, etwas klein zwar, aber der Kiefer schrumpft ja auch im Alter (so wie der Rest) und handlich sind sie auch noch: Unsere eigenen Zähne to go.
Wer jetzt meint, wir hätten die gemütlich in den 3D Drucker geschoben und fertig – I doubt it.
Jeder einzelne von uns trägt sein eigenes, individuelles Prothesenunikat mit sich, von Hand ausgegossen und zurechtgeschliffen. Und falls das gute Stück in 40/50 Jahren doch nicht passen sollte – nach langjähriger Arbeitserfahrung bei Wallerius sollte das kein Problem mehr für uns sein.